Herzlich willkommen bei Projekt Raupe!

Projekt Raupe bietet in Kooperation mit dem Jugendamt „Hilfen zur Erziehung“ im Rahmen der KJHG (Kinder- und Jugendhilfegesetz) für Familien überwiegend mit Migrationshintergrund an.

Die Mitarbeiter des Projekts betreuen Familien aus verschiedenen Kulturkreisen in erzieherischen, sozialen, familiären, bildungsrelevanten und gesellschaftlichen Fragen. Dabei bezieht das Projekt das gesamte Lebensumfeld und alle Familienmitglieder mit ein, nimmt Rücksicht auf kulturelle Hintergründe und erarbeitet mit den Familien neue Perspektiven. Hauptziel ist dabei, das Wohl des Kindes zu gewährleisten und Entwicklungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Durch inner- und außerfamiliäres ressourcenorientiertes Arbeiten werden neue Rahmenbedingungen geschaffen, akute Probleme entschärft und langfristige Ziele verfolgt. Das Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ belässt die Familien in ihrer Eigenverantwortung und fördert deren Position als mündige Mitglieder einer sozialen und demokratischen Gesellschaft.